Offene Ganztagsschule im Primarbereich

Offene Ganztagsschule im Primarbereich  


Bereits zum Schuljahr 2004/2005 wurde mit der Einführung der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich (einschl. Ferienbetreuung) begonnen, seit dem Schuljahr 2006/2007 wird diese Ganztagsbetreuung an allen städt. Grundschulen angeboten:

Steinfurt-Borghorst

  • Grundschule Dumte, Dumte 12, 48565 Steinfurt
    Tel.: 02552 / 4250, Herr Pfeffer
  • Heinrich-Neuy-Schule, Kaiser-Otto-Str. 5, 48565 Steinfurt
    Tel.: 02552 / 996975, N.N. (z.Zt. Frau Vriesen)
  • Marienschule, Nikomedesstr. 6, 48565 Steinfurt
    Tel.: 02552 / 97670, Frau Kronen
  • Regenbogenschule, Hangenkamp 11, 48565 Steinfurt
    Tel.: 02552 / 98740, Frau Middel-Peters

Steinfurt-Burgsteinfurt

  • Bismarckschule, Bismarckstr. 2, 48565 Steinfurt
    Tel.: 02551 / 2646, Frau Bock
  • Schulverbund Graf-Ludwig-Schule, Königsberger Str. 1, 48565 Steinfurt 
    Tel.: 02551 / 4445, N.N. (z.Zt. Frau Elkmann)
  • Schulverbund Graf-Ludwig-Schule, kath. Teilstandort "Willibrordschule", Kreuzstiege 23, 48565 Steinfurt 
    Tel.: 02551 / 4445, N.N. (z.Zt. Frau Elkmann)

Was ist die Offene Ganztagsschule?

Im Rahmen der Offenen Ganztagsschule werden bis ca. 16:00 Uhr Betreuungsmaßnahmen, wie z. B. Hausaufgabenhilfe, Förderkurse, Sprachförderung, Arbeitsgemeinschaften zu Theater, Musik und PC sowie Bewegungs-, Spiel- und Sportaktivitäten, angeboten. Die Betreuung nach Unterrichtsende wird durch Fachkräfte bzw. Pädagogen übernommen.

Für jede Schule wurde ein schulspezifisches Konzept für die Offene Ganztagsschule zwischen der Schulleitung, den Trägern der Jugendarbeit, Erzieher/innen, Pädagogen und Eltern erarbeitet und abgestimmt, weitergehende Informationen erhalten Sie bei den jeweiligen Schulen.

Die Beförderung der an der Offenen Ganztagsschule teilnehmenden Kinder ist durch die Eltern zu regeln, Beförderungskosten werden nicht übernommen.

Die Teilnahme an der Offenen Ganztagsschule ist freiwillig.

Anmeldungen nimmt die jeweilige Grundschule entgegen, die Anmeldung erfolgt bindend für ein Schuljahr.

Was kostet die Offene Ganztagsschule?

Für die Offene Ganztagsschule erhebt die Kreisstadt Steinfurt folgenden sog. Elternbeitrag als Kostenbeteiligung, der Beitrag wird für 12 Monate (jeweils 15.08. bis 15.07. des folgenden Jahres) erhoben:   

Jahresbruttoeinkommen
 
Monatlicher Elternbeitrag
(bis 31.07.2018)
ohne Mittagessen
Monatlicher Elternbeitrag
(ab 01.08.2018)
ohne Mittagessen
bis 24.000 €10,00 €10,30 €
bis 36.000 €65,00 €66,95 €
bis 48.000 €85,00 €87,55 €
bis 60.000 €100,00 €103,00 €
bis 72.000 €115,00 €118,45 €
bis 84.000 €130,00 €133,90 €
bis 96.000 €150,00 €154,50 €
über 96.000 €180,00 €185,40 €

Für jedes weitere Kind der Familie, das zur offenen Ganztagsschule angemeldet wird, vermindert sich der Elternbeitrag auf die Hälfte. Besucht/Besuchen zeitgleich ein Kind/mehrere Kinder einer Familie eine Kindertageseinrichtung, dann vermindert sich der Beitrag für das erste und jedes weitere Kind, das für die Offene Ganztagsschule angemeldet ist, ebenfalls auf die Hälfte.

Nähere Informationen erhalten Sie auch im Fachdienst Bildung, Jugend & Sport der Kreisstadt Steinfurt .

Wichtige Hinweise:

Was passiert in den Ferien

An schulfreien Tagen und in den Ferien findet ebenfalls eine ggf. schulübergreifende Betreuung statt. Zwischen den Schulleitungen, Erzieher/innen und Eltern wird zu Beginn des Schuljahres festgelegt, in welchen Ferienwochen eine Betreuung stattfindet, in welchen Zeitraum die Urlaubszeiten gelegt werden sowie an welcher Schule die Betreuung stattfinden wird.

Mittagsverpflegung

Jeden Tag wird für alle Kinder ein gemeinsames Mittagessen angeboten. Die Kosten werden zusätzlich zu den Elternbeiträgen von der jeweiligen Schule erhoben. Eine Ermäßigung wird nicht gewährt, die Teilnahme am Mittagessen ist freiwillig.

Im Falle einer Bedürftigkeit können die Kosten für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung an Schulen bis auf einen geringen Eigenanteil in Höhe von 1,00 € pro Mahlzeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets übernommen werden, die Anträge hierfür sind im zuständigen Jobcenter (Fachdienst Soziales) zu stellen. Bei einem Jahresbruttoeinkommen der Eltern/Erziehungsberechtigten unter 15.000,00 € kann auch der genannte Eigenanteil für das Mittagessen übernommen werden, entsprechende Anträge hierfür erhalten Sie ebenfalls im Jobcenter, aber auch in den Grundschulen oder im Fachdienst Bildung, Jugend & Sport der Kreisstadt Steinfurt.

Weitere Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an die jeweilige Schulleitung Ihrer Schule (siehe oben) oder an das Fachdienst Bildung, Jugend & Sport der Kreisstadt Steinfurt.




 
 






Kontakte:

Marleen Lütke Wissing (Sachbearbeiterin)
Telefon 02552 / 925-107
Kerstin Buschkamp (Sachbearbeiterin)
Telefon 02552 / 925-116
Peter Borowiak (Fachdienstleiter)
Telefon 02552 / 925-104

Rathaus der Kreisstadt Steinfurt
Emsdettener Straße 40
48565 Steinfurt
Öffnungszeiten:
Montag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Dienstag:
Von 08:00 bis 12:00
Mittwoch:
Von 08:00 bis 12:00
Donnerstag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 18:00
Freitag:
Von 08:00 bis 12:00

sowie nach Vereinbarung

Trennlinie