Klimaschutz - Lebensstil

Klimaschutz - Lebensstil  


Der WeltklimaratIcon das einen externen Link kennzeichnet hat festgestellt, dass für jeden Menschen der Erde nicht mehr als 2,5 Tonnen CO₂ pro Jahr ausgestoßen werden darf, wenn die Erderwärmung unter 2 Grad bleiben soll. In Steinfurt fallen ungefähr 8,7 Tonnen CO₂ pro BürgerIn an. Berechnen Sie Ihren ganz persönlichen CO₂-Fußabdruck hierIcon das einen externen Link kennzeichnet.

In der Regel setzt sich der Fußabdruck aus verschiedenen Lebensbereichen zusammen. Wir zeigen Ihnen konkrete Möglichkeiten für einen kleinen CO₂-Fußabdruck vor Ort.

Steinfurter Tipps:

Wohnen - Strom, Heizung, Warmwasser

  • Nutzen Sie die günstige Energieberatung der Verbraucherzentrale. Jeden 1. Dienstag im Monat im Rathaus der Kreisstadt Steinfurt in der Emsdettener Str. 40. Anmeldung unter: energieberatung@stadt-steinfurt.de.

Konsum - Kleidung, Elektrogeräte etc.

  • Bei der Produktion eines T-Shirts werden drei Kilogramm CO₂ freigesetzt. Wasser und andere Ressourcen werden verbraucht und dazu sind fragwürdige Arbeitsbedingungen in Ländern wir Bangladesch besorgniserregend.
  • Schauen Sie öfter mal in Second Hand Läden vorbei. Diese gibt es sowohl in Borghorst als auch in Burgsteinfurt, oder durchsuchen Sie Online-Tauschbörsen.
  • Das offene Bücherregal in Borghorst an der Emsdettener Str. enthält interessantes Lesefutter für große und kleine Bücherfreundinnen und -freunde!
  • Hinterfragen Sie allgemein bei jeder Anschaffung, ob der Kauf wirklich nötig ist. Wer wenig kauft, für den/die muss auch wenig produziert werden.
  • Steinfurt will plastiktütenfreie Einkaufsstadt sein, darum hat sich die Initiative „Steinfurt tüt was“ gegründet. Die Initiative klärt über die Nachteile von Plastiktüten auf und bietet nachhaltige Lösungen in Form von Mehrweg-Taschen aus recyceltem PET-Plastik.

Joachim Radmer
Hans-Joachim Radmer, Agenda-Beauftragter Kreisstadt SteinfurtHans-Joachim Radmer (ehemaliger Agenda-Beauftragter) zur Initiative „Steinfurt tüt was“:

„Wussten Sie, dass für die Produktion einer normalen Plastiktüte etwa 40 Gramm Erdöl benötigt werden? 40 Gramm, die man eigentlich ganz einfach vermeiden könnte, indem man Tüten wiederverwendet und nicht wie ein Einweggut nach einmaliger Benutzung direkt entsorgt. Unter dem Slogan „Steinfurt tüt was“ versuchen wir mit dem Einzelhandel, den Marktbeschickern und der Verwaltung die Anzahl der Plastiktüten in unserem Stadtgebiet zu verringern. Aus diesem Grunde wurden auch als Alternative Taschen aus recyceltem Material beschafft und diese werden ab Februar 2016 auf öffentlichen Plätzen an die Bürgerinnen und Bürger verteilt.“

Ernährung

  • Wer sich klimafreundlich ernährt, isst bevorzugt pflanzliche Lebensmittel, sowie regional und ökologisch angebautes Gemüse und Obst.
  • Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, sollte statt auf Rindfleisch lieber auf Huhn oder Schwein zurückgreifen und am Besten natürlich in Bio-Qualität.
  • In Burgsteinfurt gibt es einen Bio-Fachhandel, eine Bio-Bäckerei und Bio-Hofläden. Auch auf den Wochenmärkten gibt es Stände, die rein ökologisch erzeugte Lebensmittel anbieten. In Supermärkten findet sich mittlerweile zumeist auch eine große Auswahl an Bio-Produkten.
  • Steinfurt ist Fairtrade Town seit 2015 und fördert gezielt den Fairen Handel auf kommunaler Ebene. Bei Fraitrade-townsIcon das einen externen Link kennzeichnet erfahren Sie mehr. Der Einzelhandel bietet zahlreiche Fairtrade-Produkte an.
  • Gut fürs Klima und lecker ist vor allem saisonales Obst und Gemüse. Dieser Saisonkalender zeigt, wann genau die Jahreszeit für welches Obst und Gemüse gekommen ist.
  • Steinfurter Tipp: Zum Verschenken, oder selbst genießen - die Münsterlandbotschaft vereint lokale / regionale Spezialitäten in immer neuen und kreativen Variationen. In Steinfurt erhält man die Produkte bei der Café Konditorei Probst in Burgsteinfurt (Steinstr. 30, Am Markt 8) oder in Borghorst (Dumter Str. 80)

Dr. Klaus Effing
Dr. Klaus Effing (Landrat des Kreises Steinfurt):

„Die Münsterland Botschaft ist eine klasse Geschenkidee unserer Region, denn sie steht für regionale Handwerksbetriebe und qualitativ hochwertige Produkte. Ich selber verschenke Sie als Landrat mit viel Freude zu besonderen Anlässen.“

 

Mobilität

  • Wussten Sie, dass ein Auto beim Anfahren 40 Liter Benzin pro 100 Kilometer benötigt? Der niedrige Durchschnittswert kommt erst bei längeren Fahrten, wenn der Motor schon warm ist, zu tragen. Kurzstrecken sind darum besonders teuer und klimaschädlich.
  • Kennen Sie schon den BürgerbusIcon das einen externen Link kennzeichnet in Steinfurt? Dank des Engagements ehrenamtlicher FahrerInnen können Sie für kleines Geld von A nach B kommen.
  • Beim Walking-Bus steht kein Bus an der Haltestelle, sondern die Schulkinder werden von Erwachsenen auf dem Hin- und Rückweg zur Schule begleitet. Auch in Steinfurt gibt es den Walking-Bus an verschiedenen Stellen.
  • Bevorzugen Sie öffentliche Verkehrsmittel, wenn zu Fuß gehen oder Fahrradfahren nicht in Frage kommt.
  • Nutzen Sie Car-Sharing Angebote, wie z. B. das Stadtteilauto auf dem Gelände der Fachhochschule in Burgsteinfurt.



 
 






Kontakte:

Lorenz Blume (Klimaschutzmanager)
Telefon 02552 / 925-254

Kreisstadt Steinfurt
Klimaschutzstelle
Emsdettener Straße 40
48565 Steinfurt
Öffnungszeiten:
Trennlinie