Kfz.-Kennzeichen Wiedereinführung

Altkennzeichen Wiedereinführung im Kreis Steinfurt

Seit dem 3. Juli 2013 gibt es im Kreis Steinfurt zwei neue Kennzeichenkürzel. Die Bürger haben die Wahl zwischen dem regulären Regionalzeichen ST für Steinfurt und den Altkennzeichen BF und TE. Eine erfreuliche Entwicklung für die Bürger, die sich nun stärker mit ihrer Region identifizieren können.

Das Regionalzeichen BF war im Kreis Steinfurt zwischen 1956 und 1975 zugelassen und leitet sich von der traditionellen Bezeichnung Kreis Burgsteinfurt ab. Das Kürzel TE (Kreis Tecklenburg) gab es ebenfalls bis 1975. In diesem Jahr hat sich der Kreis Steinfurt durch eine Gebietsreform vergrößert und der Kreis Tecklenburg wurde in diesen eingegliedert. Daraufhin gingen die beiden Kennzeichen verloren. Seit November 2012 ist im Zuge der Kennzeichenliberalisierung die Wiedereinführung von ehemaligen Kfz-Unterscheidungszeichen möglich. Über 250 Kennzeichenkürzel haben deutsche Kreise seitdem eingeführt.

Die abgebildete Deutschlandkarte veranschaulicht den aktuellen Stand der Kennzeichen Wiedereinführung. Mit einem Klick in die interaktive Infografik gelangen Sie zur Bundeslandansicht und erhalten Informationen zu einzelnen Landkreisen. Ein grüner Kreis bedeutet, dass alle Altkennzeichen eingeführt sind. Ist ein Landkreis gelb eingefärbt, ist noch keine endgültige Entscheidung gefällt oder es gibt sowohl eingeführte als auch abgelehnte Kennzeichenkürzel. Rot markierte Kreise haben alle beantragten Kfz-Unterscheidungszeichen abgelehnt.

Wie teuer ein Kennzeichenwechsel ist und welche Formalitäten zu beachten sind, erfahren Sie bei ihrer Zulassungsstelle in Steinfurt .

Links zu verschiedenen Servicedienstleistern: