Haushalt, Haushaltssatzung mit Haushaltsplan

Haushalt, Haushaltssatzung mit Haushaltsplan  


Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer hat in der Ratssitzung am 12.10.2017 den Entwurf des städtischen Haushalts für das Jahr 2018 eingebracht:

Der Haushalt einer Gemeinde muss in jedem Jahr in Planung und Rechnung ausgeglichen sein.

Gelingt dies nicht oder ist in zwei aufeinander folgenden Jahren eine Verringerung der Allgemeinen Rücklage jeweils um mehr als ein Zwanzigstel geplant, so hat die Gemeinde ein Haushaltssicherungskonzept (HSK) aufzustellen. Das Haushaltssicherungskonzept dient dem Ziel, im Rahmen einer geordneten Haushaltswirtschaft die künftige, dauernde Leistungsfähigkeit der Gemeinde wieder her zu stellen. Das Haushaltssicherungskonzept muss durch die Aufsichtsbehörde genehmigt werden. Die Genehmigung darf nur erteilt werden, wenn aus dem HSK hervorgeht, dass innerhalb von zehn Jahren ein strukturell ausgeglichener Haushalt und der Abbau der Überschuldung darstellbar sind.

Der Rat der Kreisstadt Steinfurt hat in seiner Sitzung vom 15.12.2016 die Haushaltssatzung 2017 mit ihren Anlagen sowie das Haushaltssicherungskonzept beschlossen.

Die Kommunalaufsicht hat das Haushaltssicherungskonzept genehmigt.

Aufgrund der finanziellen Situation der Kreisstadt Steinfurt gelten für die gemeindliche Wirtschaft strikte haushaltswirtschaftliche Beschränkungen sowohl hinsichtlich der Aufwendungen und Auszahlungen als auch der zulässigen Kreditaufnahme.

Haushalt der vergangenen Jahre

Eröffnungsbilanz

Die vom Rat in seiner Sitzung am 20.10.2011 festgestellte und im Amtsblatt  Nr. 19/2011 vom 10.11.2011 bekanntgemachte Eröffnungsbilanz der Kreisstadt Steinfurt zum 01.01.2009 finden Sie an dieser Stelle:

Jahresabschluss

Den vom Rat in seiner Sitzung am 25.10.2012 festgestellten und im Amtsblatt Nr. 24/2012 vom 31.10.2012 bekanntgemachten Jahresabschluss 2009 der Kreisstadt Steinfurt finden Sie an dieser Stelle:

Den vom Rat in seiner Sitzung am 16.05.2013 festgestellten und im Amtsblatt Nr. 14/2013 vom 06.06.2013 bekanntgemachten Jahresabschluss 2010 der Kreisstadt Steinfurt finden Sie an dieser Stelle:

Den vom Rat in seiner Sitzung am 12.12.2013 festgestellten und im Amtsblatt Nr. 33/2013 vom 19.12.2013 bekanntgemachten Jahresabschluss 2011 der Kreisstadt Steinfurt finden Sie an dieser Stelle:

Den vom Rat in seiner Sitzung am 14.05.2014 festgestellten und im Amtsblatt Nr. 14/2014 vom 22.05.2014 bekanntgemachten Jahresabschluss 2012 der Kreisstadt Steinfurt finden Sie an dieser Stelle:

Den vom Rat in seiner Sitzung am 18.06.2015 festgestellten und im Amtsblatt Nr. 15/2015 vom 02.07.2015 bekanntgemachten Jahresabschluss 2013 der Kreisstadt Steinfurt finden Sie an dieser Stelle:

Den vom Rat in seiner Sitzung am 28.04.2016 festgestellten und im Amtsblatt Nr. 08/2016 vom 04.05.2016 bekanntgemachten Jahresabschluss 2014 der Kreisstadt Steinfurt finden Sie an dieser Stelle:

Den vom Rat in seiner Sitzung am 15.12.2016 festgestellten und im Amtsblatt Nr. 01/2017 vom 05.01.2017 bekanntgemachten Jahresabschluss 2015 der Kreisstadt Steinfurt finden Sie an dieser Stelle:




 
 

Rechtsgrundlage:

§ 82 GO NRW - vorläufige Haushaltsführung






Kontakte:

Heike Melchers (Kämmerin)
Telefon 02552 / 925-131
  • Fachdienstleiterin
Andreas Meyer (stellvertretender Fachdienstleiter)
Telefon 02552 / 925-133
Joscha Blum (Sachbearbeiter)
Telefon 02552 / 925-147

Rathaus der Kreisstadt Steinfurt
Emsdettener Straße 40
48565 Steinfurt
Öffnungszeiten:
Montag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Dienstag:
Von 08:00 bis 12:00
Mittwoch:
Von 08:00 bis 12:00
Donnerstag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 18:00
Freitag:
Von 08:00 bis 12:00

sowie nach Vereinbarung

Trennlinie