Neubukow (Mecklenburg-Vorpommern)

Wappen Neubukow

Die Städtepartnerschaft zwischen Neubukow in Mecklenburg-Vorpommern und Steinfurt wurde am 24. Oktober 1990 feierlich beurkundet.

Neubukow hat ca. 4.800 Einwohner und liegt an der B 105 zwischen den Hansestädten Rostock und Wismar etwa 6 Kilometer von der Küste entfernt.

Geschichte:

Im Jahre 2000 hat Neubukow das 750-jährige Bestehen gefeiert. "In nouo opido Bukow" (in der neuen Stadt Buchow) und "in nova Buchowe" (im neuen Buchow) heißt es in den Urkunden des 13. Jahrhunderts. Die älteste stammt aus dem Jahre 1218, zwei andere sind zwischen 1260 und 1270 gesetzt worden. Ihren Namen hat die Stadt vom Buchenwald erhalten, der sie vor Jahrhunderten umgab. Der Buchenwald soll verwüstet worden sein, als die Stadt Wismar für den Bau der Nicolaikirche hier einen großen Ziegelofen anlegte. Am 06. Januar 1822 wurde in Neubukow der Entdecker Trojas, Heinrich Schliemann geboren. Viele Besucher Neubukows besichtigen darum die Schliemann-Gedenkstätte, um sich über die Ausgrabungen des berühmtesten Sohnes der Stadt zu informieren sowie dessen Geburtshaus, welches heute mit dem Pfarramt belegt ist.

Sehenswürdigkeiten:

Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Windmühle der Familie Blohm von 1826 mit Mühlengaststätte, das Hellbachtal mit ausgebauten Wanderwegen, die Wassermühle am Mühlenteich, die evangelisch-lutherische Kirche, ein Backsteinbau über dem Feldsteinsockel mit einem 52 m hohen Turm und die bereits erwähnte Schliemann-Gedenkstätte lassen die Herzen der Touristen höher schlagen. In direkter Nachbarschaft liegen das Salzhaff Pepelow und die Ostseebäder Heiligendamm, Kühlungsborn und Rerik sowie die Kreisstadt Bad Doberan.

Kontakte:

Stadt Neubukow
Bürgermeister Roland Dethloff
Bürgervorsteher Diethelm Hinz
Am Markt 1
18231 Neubukow

Telefon
 038294-78231
Fax
 038294-78522
E-Mail
 stadt@neubukow.de
Homepage
 www.neubukow.de