Do-It-Yourself Energiesparen – Strommessgerät-Verleih in der Stadtbücherei

Quelle: Eigenbericht
Autor: Stadtbücherei Steinfurt, Kaj-Jürgen Dönneweg
Veröffentlicht am: 22.08.2017

Strommessgerät
Ab sofort können die Nutzer der Stadtbücherei Steinfurt nicht nur Bücher und elektronische Medien, sondern innovativ auch kostenlos ein hochwertiges Strommessgerät ausleihen. Dieses Angebot ist das Ergebnis einer breit angelegten Kooperation zwischen der Klimaschutzstelle der Kreisstadt Steinfurt und der Stadtbücherei im Bereich Klima- und Umweltbildung.

Schon jetzt gibt es in der Stadtbücherei eine Reihe von relevanten Romanen, Filmen und Sachbüchern zu den Themen Klima- und Umweltschutz sowie Energiesparen. Mit dem Strommessgerät kommt ein niedrigschwelliges Informationsangebot für Steinfurter Bürger und Bürgerinnen hinzu, welches es ihnen erlaubt, den Stromfressern zu Hause (inklusive Geräte im Stand-By-Modus) leicht und sehr kostengünstig auf die Schliche zu kommen. Auch im Zuge des Dieselskandals ist eine Überprüfung der vom Hersteller angegebenen Verbrauchswerte der eigenen Haushaltsgeräte für viele Menschen von großem Interesse. Die Ausleihfrist beträgt zunächst 2 Wochen.

Die Bedienung des Strommessgerätes ist kinderleicht: es wird einfach zwischen das zu untersuchende Gerät und die Stromquelle gesteckt und erlaubt dadurch, den Energieverbrauch und damit die Stromkosten der verschiedenen Elektrogeräte im Haushalt zu ermitteln und jährliche Stromkosten, teils im dreistelligen Bereich, zu vermeiden. Zusätzlich sind dem Gerät eine übersichtliche Bedienungsanleitung sowie Informationsbroschüren zum Thema Energiesparen beigelegt.

Dieses Do-it-Yourself Angebot ergänzt die von der Klimaschutzstelle koordinierte monatliche Energieberatung durch einen neutralen und zertifizierten Energieberater im Rathaus, welche an jedem ersten Dienstag im Monat zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr stattfindet. Anmeldungen für die halbstündige Beratung, welche für einkommensschwache Personen kostenfrei ist und ansonsten nur 5,00 € kostet, sind möglich bei:

Lorenz Blume (Klimaschutzmanager)
Telefon 02552 / 925-254
Fax 02552 / 925-472